Snüff …

Meine liebste Sanna hat mir einen Beitrag auf ihrem Blog gewidmet, bei ich erst einmal ein dickes Paket Taschentücher und annähernd zwei Stunden Zeit brauchte, um meine Rührung zu verkraften:

Sannas HP

Was soll ich da noch antworten?
Sanna, ich hab bis heute Nacht um 3.30 Uhr am Bildschirm bei unseren Jungs gehockt, bis ich fast mit der Stirn auf der Tastatur gelandet wäre oder Kieferbruch beim Gähnen erlitten hätte.
Heute Vormittag kam ein Lektoratsauftrag herein, ich habe noch drei Aufträge rumliegen und mein eigenes Skript bettelt auch um Aufmerksamkeit. Hat mich das interessiert? Nö, denn ich musste unsere Jungs weiterhätscheln, bis ich sie wieder zu dir schicken konnte. Es war trotz stundenlanger Aufmerksamkeit nur ein Mini-Häppchen von kaum 9.000 Zeichen. So etwas schreibe ich, wenn es fließt, normalerweise in 1 1/2 Stunden. Die lange Zeit war notwendig, weil ich wirklich sicher sein wollte, Thars‘ Gedanken und innere Entwicklung auf diesem kurzen Raum überzeugend und charakterstimmig darzustellen. Nicht für eine Sekunde war da der Gedanke, dass ich mich beeilen oder vielleicht pausieren sollte, weil ich dringenderes zu tun habe. Auch wenn ich weiß, dass du heute deinen elend langen Arbeitstag hast und es egal ist, ob ich um 13.00 Uhr oder 17.00 Uhr schicke. Ich war enttäuscht von mir selbst, es nicht bis zu deiner Mittagspause geschafft zu haben, kann also nur hoffen, dass du das Häppchen findest und Freude daran hast.
Es ist ein absolutes Privileg, mit dir zusammen arbeiten und schreiben zu dürfen und ich bin dankbar, es zu haben. Ohne dich hätte ich Dawning Sun nach drei Kapiteln in die Tonne getreten, meine Rashminder hätten mich in den Wahnsinn getrieben und Jarid wäre angstbibbernd auf seinem Baum hocken geblieben. Meine Studis hätte ich nicht veröffentlicht und Jiru wäre gestern Nacht von der Festplatte verschwunden.

Ich danke dem Schicksal, dass ich in weltoffener Stimmung war, als Simon mir deine Vampire schickte. Ich hätte das Skript an einem schlechten Morgen abgelehnt und niemals erfahren, was ich dadurch alles verloren hätte …
Wir haben uns nicht gesucht, aber gefunden.
Danke. :)

2 Kommentare zu “Snüff …”

  1. Nachtmahr sagt:

    Na, wenigstens sind wir uns einig
    *schnüff*
    Schnüffeltücherherauskram
    ÜberdieAugenwisch
    Heuuuuuuuuuuuuuuuul

  2. sigrid wenzel sagt:

    **mitheul!!!**

Hinterlasse einen Kommentar