Gute Frage …

Als ich eben nachsah, wie es meinen Babys beim großen „A“ denn so ergeht, bin ich über eine Rezi bei den Am’churi gestolpert.

Bzw., über ein Kommentar dazu.

„godofmyworld“ schreibt:

>>>Bei manchen Rezis frage ich mich, ob ich dasselbe Buch gelesen habe, echt.
Was heißt denn hier Weichei???!
Wer so sehr gepeitscht wurde, dass man die Knochen sehen kann, anschließend noch aus einer Festung flieht, eine halbe Nacht lang rennt usw. und DANN, ja, DANN mal ohnmächtig wird, ist also ein Weichei.
Super.
Wann wärs denn erlaut? Bei beide Beine ab? Oder fallen richtge Kerls einfach nie um?<<<

Liebe/r godofmyworld, vielen Dank für diese Frage. :)

Denn die hatte ich mir ebenfalls gestellt. Dass Ni’yo ein Weichei ist, wurde mir jetzt in mehreren Rezis vorgeworfen. Klar, er verlebt einen Gutteil der 2. Buchhälfte in Bewusstlosigkeit, ich dachte halt, er hätte ausreichend Gründe dafür.

Wenn dem nicht so ist, würde das bedeuten, dass ich ihn noch viel, viel härter misshandeln müsste, denn sein verlängerter Tripp in die Traumwelten ist notwendig.

Irgendwann bekommt man aber selbst als Autor Mitleid. Find ich jetzt. Beide Beine ab – wäre indiskutabel.

Vermutlich gibt es auf solch eine Frage genauso viele Antworten wie bei „Schmeckt Rosenkohl gut?“. Sprich, es ist Geschmackssache.

Für meinen Geschmack hat Ni’yo genug gelitten. Also, in Teil 1 jetzt.

In Teil 2 war er ja schon wieder erholt und bereit für neues Leid. ^^

5 Kommentare zu “Gute Frage …”

  1. Nowaki sagt:

    Nabend

    Als ich gerade den Text gelesen habe, musste ich gleich mal in meinen Erinnerungen an das Buch kramen.
    Und siehe da… ich komme in meinen Gedanken auf die gleichen Sätze wie godofmyworld.
    Wer auch immer behauptet hat dass Ni’yo ein Weichei sei, hat das Buch wohl nicht richtig gelesen.
    Ich hatte eher das Gefühl, dass Ni’yo ziemlich hart im nehmen ist. Er musste so viel durchmachen und kippt erst nach ewig langer Zeit aus den Latschen. Wenn das nicht mal ein harter Kerl ist, dann weiß ich auch nicht mehr.
    Hoffentlich muss er nicht allzuviel in Teil 2 leiden. :(
    Ni’yo ist nämlich mein absoluter Favorit, aus all deinen/Ihren (bin mir nie sicher ob man dich/Sie duzen oder siezen soll *g*) Büchern.

    Mach einfach weiter wie bisher und ich werde alle weiteren Bücher von dir/Ihnen verschlingen.

    bis dann
    Nowaki

  2. Sandra sagt:

    Huhu Nowaki,

    duzen, auf jeden Fall! :)

    Tja, hm … Ni’yo wird nicht in Watte gehüllt, nein … *hust* Man braucht ihn für einen Job, bei dem Weicheicher wirklich fehl am Platze wären. ^^

    Ni’yo ist für mich auch ein ganz besonderer Char. Klar, man sollte keine Lieblinge unter seinen Kindern haben, auch nicht bei den fiktiven. Aber Ni’yo steht auf Platz 1 bei mir, mit Lys dicht an den Hacken.

    Lass es dir gut gehen!
    Sandra

  3. blackcat sagt:

    Hallo

    NE ich finde Ni`yo ist kein Weichei.
    Es wäre doch schlecht wenn die Paare aus 2 gleichstarken Charakteren bestehen.
    Ich habe die ganze Zeit beim Lesen Mitleid mit ihm gehabt, da das Leben …… zu ihm war und hab mich so gefreut dass es ihm am Ende des Buches gut ging und er hat`s ja auch verdient.

    Lys finde ich auch toll aber Ni`yo ist mein Liebling, kann man nix machen.

    Laß Dich nicht ärgern, ich finde Du schreibst toll und Du gehörst mittlerweilen zu den wenigen Autoren dessen Buch ich wiedergelesen habe obwohl ich wenig Zeit habe und 8 neue Bücher darauf warten gelesen zu werden

    Viele Bussis

  4. Samuel Vimes sagt:

    Hallo,
    schreiben Sie eigentlich noch einen dritten Roman zu den Am´churi??
    Ich weiß, die Welt ist gerettet, und unsere vier Helden leben zurückgezogen und teilen sich den Abwasch… ABER…..
    kann man hoffen???
    Kommen vllt. neue Charas (auch mal unbedeutende Menschen) und wird Ni´yo mal nicht zum Retter der Nation???

    Lg

  5. Sandra sagt:

    Hallo Samuel,

    es steht immer noch nicht fest. Wenn mich ein Plot anspringt, bei dem ich davon ausgehe, dass er spannend, interessant, logisch (…) ist, meine Charaktere weiter vertieft und die Welt weiter entwickelt, ja, dann schreibe ich gerne auch noch 20 Romane über die Am’churi.
    Bislang gibt es einen solchen Plot noch nicht.
    Allerdings hatte ich da letztens eine Idee, die eventuell … Aber wirklich nur eventuell …

    Hoffen darf man also immer.

    LG,
    Sandra

Hinterlasse einen Kommentar