Fragen & Antworten zu „Eisiges Feuer“

Man hat mich gebeten, eine Möglichkeit einzurichten, Hintergründe über meine Helden erfahren zu können. Hier darf alles rein, was „Eisiges Feuer“ betrifft, einfach nur ein Kommentar erstellen. Die Antwort gebe ich dann entweder hier, wenn es nur ganz allgemeine Infos betrifft, oder auf der Hintergründe-Seite im Menü, falls es spezielle Dinge sind.

21 Kommentare zu “Fragen & Antworten zu „Eisiges Feuer“”

  1. Britta sagt:

    Wird in der Fortsetzung mehr über die Priester erzählt?
    Weil, an der Stelle, da wo die Heirat ist, da wird so betont, dass die Priester wichtig seien, aber im Rest des Romans kommt da nichts mehr.

  2. Sandra sagt:

    Hallo Britta,

    ja, die Priester sind sehr wichtig und werden in der Fortsetzung auch noch einen angemessen großen Part einnehmen. Leider muss ich immer auf den Platz achten, die Bücher dürfen nicht zu dick werden. Deshalb kann ich mich nicht in allen Bereichen so auslassen, wie ich gerne möchte … Aber dafür sind Fortsetzungen dann da. :)

  3. Celine sagt:

    Hallo Sandra,

    ich hoffe es is ok, wenn ich hier was zu ´Jenseits der Eisenberge` rein schreibe.
    Ich kann nur sagen, WOW!
    Das Buch war mal wieder so gut, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte. Ich muss aber gestehen, hätte ich vorher gewusst wie, und an welcher Stelle es endet, ich hätte es NOCH nicht gelesen, denn jetzt wird das Warten auf Teil 3 zur reinsten Folter.
    Und während des Wartens wird sich mein Kopf wieder alle möglichen Varianten ausdenken wie es denn nun weiter geht, voll schlimm. T_T
    Dank ´Rashminder Nächte`, was ich mir sofort nach Erhalt meines Kindle runter geladen hab (übrigens auch drei wirklich gute Bücher ^.^), weis ich zwar das irgendwann, irgendwie alles wieder gut wird, trotzdem…
    Ich bin also quasi auf deine Knade angewiesen, dass du mich recht bald mit Band 3 dieser tollen Serie erlöst.

    LG

  4. Sandra sagt:

    Hallo Celine,

    ich hätte dich fast nicht gefunden hier …
    Vielen Dank für die Rückmeldung, so etwas freut mich immer wie irre! :) Ich hoffe, dein Kopfkino wird dir keine schlaflosen Nächte bescheren …
    Und ich gebe alles, um dich so rasch wie möglich zu erlösen. :)

    LG,
    Sandra

  5. Celine sagt:

    He Sandra,

    schlaflose Nächte? Hm… doch kommt vor ^^ Was aber viel schlimmer ist. Ich hab das Buch noch ein paar Mal durchgelesen in der irrsinnigen Hoffnung, dass beim nächsten Mal eine neue Seite dazu gekommen sein könnte. Aber nein, nix zu machen, es endet immer gleich.~_~
    Ich sitz hier also im wahrsten Sinne wie auf glühenden Kohlen und bin gespannt wie ein Flitzebogen. ^^

    LG

  6. Katerina sagt:

    Liebe Sandra,

    ich hab Dich erst jetzt entdeckt und bin total glücklich darüber. Du versüßt mir die Tage und Nächte …

    Eine Frage: Woher weiß Lys, dass seine Angetraute Kirians Schwester ist (Kapitel 6, letzter Satz)?

    Liebe Grüße
    Katerina

    • Sandra sagt:

      Liebe Katerina,

      dank dir, es freut mich, dass du meine Geschichten magst. :)

      Auf Seite 107 erklärt Lys es selbst. Auf der Hochzeit sind ihm Elynes Augen aufgefallen, die Kirians so sehr gleichen. Außerdem hatte er schon die ganze Zeit gegrübelt, wieso Kirian die Kette wohl kannte und warum er bei ihrem Anblick so heftig reagiert hatte. Das brachte ihn darauf, dass der Sheruk ganz bestimmt nicht (bloß) um seinetwillen das wahnwitzige Risiko auf sich genommen hat, auf der Hochzeit zu erscheinen – immerhin kannten sie sich da noch gar nicht so wirklich. „Gewusst“ hat er es nicht, war sich aber sehr sicher.

  7. Katerina sagt:

    Liebe Sandra,

    ich liebe Deine Art zu schreiben. Deine Bücher sind wirklich großartig. Es gibt so viele schöne Szenen darin, die ich immer wieder und wieder lese. Unglaublich. Du bist ein Naturtalent! Wirklich. Ich hoffe und wünsche, dass Dich Kraft und Inspiration nicht verlassen und Du uns ewig an Deinen Fantasywelten teilhaben lässt. Ich bewundere Dich, wie Du es schaffst, neben Deiner Familie Zeit abzuknapsen, um zu schreiben. Ich hab „nur“ einen Mann zu versorgen. Wir sind beide berufstätig. Eine Zeitlang hab ich selbst geschrieben und weiß wie kraftzehrend die Sache ist und wie man lernt, mit weniger Schlaf auszukommen. Die Sache ist schon sehr intensiv, man ist ja mittendrin in seinen Geschichten. Und man liebt seine Helden. Kann erst die Finger von ihnen lassen, wenn sie wieder sicher sind ;)))

    Alles Gute und noch einmal liebsten Dank,
    dass Du uns teilhaben lässt. Du hast es echt drauf, andere zu verzaubern und in eine Traumwelt zu entführen – ohne Ecken und Kanten. Ganz runde Sache.

    Katerina

  8. Sandra sagt:

    Danke schön. :)

    Aber du sprichst vom selbst schreiben in der Vergangenheit – hast du es wirklich aufgegeben?

    LG,
    Sandra

  9. Traumleserin sagt:

    Also – ich habe vor vier Wochen per absolutem Zufall Nayidenmond entdeckt und gekauft, dann den gesamten „Rest“ von allem was irgendwie in Druckform von Ihnen erschienen ist, liebe Frau Gernt.

    Dann habe ich mir alles, aber auch alles auf den Kindle geholt was es über Rashmind gibt.

    (Dann fang ich jetzt an „Eisiges Feuer“ an ein besondere Menschen zu verschenken).

    So, jetzt habe ich alles gelesen!!!
    Aber auch wirklich alles, sogar alle Rezensionen. (Bin ich irre?)

    Ist in irgendeiner Form eine Forstsetzung der Reihe um Lyskir und Kirian geplant?

    Es wäre ja zu schön, ich verliere mich beim Lesen in fernen magischen Welten, verlieb mich in schwule Helden und versuche gebrochene Seelen und Herzen zu heilen. . .

    Im wirklichen Leben bin ich in einer streng wissenschaftlichen Bibliothek tätig, absolut hetero, eine Frau…aber ich liebe Ihre Geschichten!!!!

    • Sandra sagt:

      Liebe Traumleserin,

      danke für Ihre Nachricht, und dass Sie Ihre Freude mit mir teilen. :)
      Nun, ich bin auch eine Frau, aber da ich Männer liebe, vielleicht in irgendeiner Definition schwul. ^^ Und wenn man gleich zwei gequälte Seelen in schönen Männerkörpern hat, darf man sich gleich doppelt verlieben, ganz ohne lästige Konkurrenz durch Heldinnen, die so viel tougher und hübscher sind als ich …
      Hm, egal.
      Lys und Kirian dürfen jetzt noch ein wenig bei den Rashminder Tagen mitmischen, aber ein eigenes Buch bekommen sie nicht mehr. Die letzten losen Handlungsfäden löse ich via Rashmind auf, danach sollen die beiden ihre wohlverdiente Ruhe haben. Ich habe schon viele bedauernswerte Helden und Heldinnen gequält, irgendwann sind die Grenzen der Belastbarkeit erreicht. Lys und Kirian sind durch mehr als eine Hölle geschritten, viel mehr kann ich ihnen nicht mehr antun, ohne sie zu zerbrechen. Irgendwann wird es unglaubwürdig, und ich glaube auch nicht, dass ich die Saat der Finsternis übertreffen kann. Und was gibt es schlimmeres, als dieses eine Buch zu viel zu schreiben, mit dem eine schöne Serie kaputt gemacht wird?

      Liebe Grüße,
      Sandra

  10. Sumito sagt:

    Liebe Sandra,

    ich muß sagen du bist schon ganz schön wüst zu deinen Jungs, und zu deinen Lesern!!!

    Vorsicht evtl. Spoiler

    Als ich vor ein paar Monaten zum ersten mal die Leseprobe zu „Jenseits der Eisberge“ gelesen habe dachte ich zuerst nein, das will ich nicht lesen. Da ich mir eine ganz andere Person unter dem stillen Beobachter vorgestellt hatte ^^ . Und im nachhinein bin ich auch froh das ich gewartet habe bis auch der dritte Band raus war, den den Gliffhänger am Ende des zweiten hätte ich nicht überlebt. *schmunzel*
    Aber das Du so grausam zu den armen Jungs sein kannst…….ich musste mich zwischenzeitlich richtig beherschen um nicht zu heulen – das erste Zusammentreffen, die Szene als der Stollen einbricht – ssoooooo schlimm!!
    Aber am Schluß war ich dann doch Glücklich 😀

    • Sandra sagt:

      Liebe Sumito,

      freut mich wie irre, dass du glücklich geworden bist. :) Und ja, hm, ich weiß ja, ich bin bööööööööööööse … Ich fürchte nur, wenn ich Besserung gelobe, könnte man mir böse sein. 😉

      LG,
      Sandra

  11. Sumito sagt:

    Hallole,

    nene, bleib mal nur so wie du bist, Männer sind ja bekanntlich hart im nehmen (behaupten sie zumindest) , und wir freuen uns über viele neue Storys 😉

  12. Araglas sagt:

    Hi Sandra,
    ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich meine Kommentare zu verschiedenen Büchern in einen Kommentar packe :)
    Bisher habe ich von dir die beiden Am´churi Bücher (die sind sooo klasse! Bin so glücklich gelesen zu haben, dass die noch fortgesetzt werden!) und die Eisiges Feuer Triologie. Da hab ich erst vor ein paar Tage den letzten Band gelesen. Auch eine tolle Serie, wobei mir die Am´Churi doch einen Tick besser gefallen XD Schade das du sie nicht fortsetzt, wobei ich deine Begründung durchaus verstehe, aber sind noch so viele Fragen offen…
    Das führt mich jetzt zu meiner eigentlich Frage. Weiter oben steht, dass die losen Enden in Rashmider Tage geklärt werden… bevor ich mir nun die Nächte und den Tag kaufe (Ich kauf nur normale Bücher keine E-books ;)) wollte ich wissen, ob die vor, während oder nach der Eisiges Feuer Triologie spielen?
    Viele Grüße
    Araglas

    P.s. Ich liebe es, dass bei deinen Büchern die gleichgeschlechtliche Liebe genauso normal geschrieben wird, wie in anderen Büchern die heterosexuelle. Bei dir sind es einfach nur, ich nenn sie mal Helden, die zufällig aufs eigene Geschlecht stehen, ohne das es übertrieben in den Mittelpunkt gestellt wird. In den meisten Filmen (bei Büchern kann ich nicht so sagen, da kauf ich mir nur gute ;)) sind es entweder Dramen oder völlig überzogene Komödien… oder an Porno grenzenden Sachen, was alles sehr ermüdent ist. Daher großes, großes Lob!
    P.p.s Wen ich so drüber nachdenke, fände ichs echt cool, wenn die Am´churi oder so verfilmt werden würde ^^

    • Sandra sagt:

      Hallo Araglas,

      die Rashminder Nächte spielen während/kurz nach den Ereignissen von der Saat der Finsternis. In der 1. Nacht haben Lys und Kirian einen Miniatur-Auftritt und kommen erst ab dem 2. Tag wieder richtig „ins Rennen“, wo sich die Handlungen überschneiden. Da du die Eisiges Feuer-Trilogie bereits kennst, wirst du keinerlei Verständnisprobleme haben. :)

      Dank dir für das große Lob! Ich schreibe über Menschen, nicht über Sexualität als solche, auch wenn diese durchaus im Mittelpunkt stehen kann … Und Pornos hasse ich!
      Bei den Am’churi schließe ich nach wie vor nicht aus, dass mich eines Tages die richtige Geschichte anspringt, geschehen ist dies weiterhin noch nicht. Eine Verfilmung, oh je … Die ist fast immer schlechter als das Buch und ich würde leiden, wenn das geschehen würde. Da ist es mir lieber, wenn sie von der Leinwand fernbleiben.

      Liebe Grüße,
      Sandra

  13. Jana sagt:

    Hallo Sandra
    ich bin erst vor kurzem durch Zufall auf ,,Eisiges Feuer“ gestoßen und habe es Wort wörtlich verschlungen. Natürlich habe ich auch beide Fortsetzungen in Windeseile gelesen und war absolut begeistert (ich bin teilweise dahin geschmolzen 😉 ) als ich das letzte Buch fertig hatte hätte ich rotz und Wasser heulen können weil die Reihe zu ende ist. :-(
    nun lese ich Grade ,, raschminder nächte“ wo lys und kirian ja zum Glück auch drin vorkommen. Nun aber trotzdem meine frage: gibt es Vllt Hoffnung in Zukunft noch wexternes von los und kirian zu lesen? Ich liebe diese beiden Figuren vor allem hat kirian es mir angetan (harte schale aber ein Kern aus geschmolzener butter). Die beiden haben es mir einfach angetan. Liebe grüße
    Jana

    • Sandra sagt:

      Hallo Jana,

      vielen Dank für dein Feedback, ich freue mich sehr, dass du diese beiden in dein Herz geschlossen hast. :) Bei den Rashminder Tagen kommt es zum endgültigen Crossover und die Onurer werden eine große Rolle spielen. Vielleicht werden sie dir auch dort Freude bereiten. :)

      Liebe Grüße,
      Sandra

  14. Jana sagt:

    Hallo Sandra, du hattest recht mit den rashminder Büchern. Ich kann nicht mehr aufhören zu lesen 😉 bin jetzt bei rashminder nächte 3 :-) jedoch stellt sich mir mittlerweile die Frage welcher Charakter auf dem Cover (der gutaussehende mann) der rashminder Reihe dargestellt wird. Entweder bin blöd oder hab was übersehen 😉
    Lg jana

    • Sandra sagt:

      Hallo Jana,

      das macht mich glücklich – die Rashminder sind und bleiben etwas Besonders für mich. :)
      Blöd bist du nicht. 😉 Die 1. Rashminder Nacht war ein Experiment in Sachen Selfpublishing gewesen. Ich wollte „nur mal“ eine nette Kurzgeschichte schreiben und hab sie auch deshalb in das onurische Weltgeschehen eingelagert. Mehr so eine Art Gag. Da hatte ich noch Nullkommagarnix Ahnung von Covererstellung, kein eigenes Konto bei Fotolia und Co., um mir Bilder zu kaufen und war auch sonst herrlich unwissend in jeder Hinsicht. Eine liebe Freundin und Kollegin, die großartige Inka Loreen Minden, hat mir weitergeholfen, damit ich keine Zeichnung meiner Kinder oder einen Schnappschuss meines Gartens als Cover nehmen musste. 😀 Sprich: Es wurde das erstbeste gutaussehende Exemplar bezaubernder Männlichkeit genommen, das uns über den Weg hoppelte. Freundlicherweise hatte der Gute noch viel mehr Bilder von sich knipsen lassen, genug, um die gesamte Reihe auszustatten. Wenn man so will, könnte das Naxander sein. Passt auch nicht ganz, aber das leicht arrogante Gehabe des Models fügt sich da noch am besten ein. :)
      Und ja, ich hätte es eigentlich besser wissen müssen. Die Eisiges Feuer-Reihe hatte auch mit einer kleinen Kurzgeschichte begonnen, die ich für eine Antho einreichen wollte …

      LG,
      Sandra

Hinterlasse einen Kommentar